Bei den Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 erreichte ich im Wahlkreis Königs Wusterhausen die zweitmeisten Stimmen auf der Liste der SPD und wurde erneut in den Kreistag gewählt.

Aufgaben

Der Kreistag ist die Volksvertretung des Landkreises, ingesamt 56 Abgeordnete entscheiden über die kommunalen Belange. Wichtigste Aufgabe des Kreistages ist die Erfüllung der sogenannten Plichtaufgaben. Beispiele dafür sind unter anderem die Jugendhilfe, Schulträgeraufgaben, Abfallentsorgung, öffentlicher Personennahverkehr, Arbeitslosengeld II (Jobcenter) sowie die Gesundheits- und Sozialpolitik.

Um diese Aufgaben zu Erfüllen hat der Kreistag das Recht Satzungen zu erlassen, eine Übersicht des Kreisrechts finden sich auf den Internetseiten der Kreisverwaltung: Link

Weiterhin entscheidet der Kreistag über den Kreishaushalt, der ein Haushaltsvolumen von ca. 220 Millionen € umfasst.

Als Kontrollinstanz der Kreisverwaltung haben die Abgeordneten ein Fragerecht.

Mein Arbeitsschwerpunkt liegt in den Bereichen Jugendhilfe, Bildungs-, Sport- und Kulturpolitik. Darüber hinaus setze ich mich für Königs Wusterhausener Interessen im Landkreis ein, dazu zählt u.a. der Neubau eines Jobcenters oder die Sanierung der Sporthalle am Friedrich-Wilhelm-Gymnasium.

Sitzungen und Ausschüsse

Der Kreistag tagt sechs – sieben Mal im Jahr im Plenum, die Sitzungen sind öffentlich und Einwohnerinnen und Einwohner haben die Möglichkeit in der Einwohnerfragestunde fragen an den Landrat zu stellen. Dazu findet die Arbeit der Abgeordntenen in folgenden Ausschüssen statt:

> Kreisausschuss

> Ausschuss für Soziales und Gesundheit

> Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport

> Ausschuss für Finanzen, öffentliche Ordnung und Sicherheit

> Ausschuss für Wirtschaft, Landwirtschaft und Tourismus

> Ausschuss für Bauen und Umwelt

> Jugendhilfeausschuss

Fraktionen

Die Fraktionsstärke gilt ab 4 Sitzen.

SPD/Grüne | 18 Sitze

CDU/Bauern/FDP | 17 Sitze

Die Linke | 10 Sitze

UBL/WfKW | 4 Sitze

AfD | 4 Sitze

Fraktionslos:

FDP | 1 Sitz

NPD | 2 Sitze